Lehmedelputz conlino - versch. Farben

translation missing: de.products.product.regular_price €62.01 translation missing: de.products.product.on_sale Italienische MWst. inbegriffen


Lehm-Edelputze sind eine dünnlagige Endbeschichtung für die kreative Innenraumgestaltung auf Lehmputzen, Kalkputzen, Gipsplatten usw.

Sie sind in folgenden Farben erhältlich: Lehmrot, Tongrün, Tinaja, Kastanie, Lehmocker hell, Ardesia, Muschel, Bilbao hell, Lehmblau, Kiesel, Provence gelblich, Lehmocker, Lehmweiß, Elfenbein, Edelweiß, Arancio, Stroh antik. 

Effekt-Materialien, wie Stroh, Glimmer, Glimmermineral, Perlmuttsand, Glaskies geben dem Edelputz eine exklusive Oberfläche. Die natürliche Wertigkeit der Effekte erzeugen Stil und Individualität

Verbrauch: ca. 1,4 kg/m²/mm Auftrag

Produktblatt Lehmedelputze: PDF File

Farbtonkarte Lehmedelputze: PDF File

 

Wasserzugabe:
Die Angabe der Wassermenge befindet sich auf dem Farbaufkleber auf dem Edelputzsack. Die conlino Lehm-Edelputze bestehen aus unterschiedlichen Lehmen mit unterschiedlichen Wasseraufnahmefähigkeiten. Daher schwankt die Wasserzugabe je nach Farbton.

Putzauftrag:
Die Mörtelmasse wird mit dem Edelstahl-Glätter oder der japanischen Feinputzkelle gleichmäßig in einer Schichtstärke von max. 2 mm aufgezogen. Bitte achten Sie auf sauberes bzw. neues Werkzeug. Die Oberfläche wird glatt abgezogen und mit dem conlino Schwammreibebrett fein (Art. Nr. 50.004) durchgerieben, sobald der Lehmputz lederhart angetrocknet ist. Dies ist, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes, nach einigen Stunden erreicht. Wenn der Putz vollständig getrocknet ist, wird die Oberfläche mit einer Sprühflasche angefeuchtet und mit dem groben conlino Schwammreibebrett (Art. Nr. 50.005) werden die nicht gebundenen Feinpartikel abgenommen. Die schimmernden Effekte des Putzes werden dadurch sichtbar und die Abriebfestigkeit wird erhöht. Ein Nachglätten sollte nur mit einer Kunststoffkelle erfolgen, da eine Metallkelle einen metallischen Abrieb verursacht. Eine weitere Verfestigung ist mit der conlino Kaseingrundierung (Art. Nr. 00.990.5) möglich. TIPP‘s: Beim Nachschwämmen ist darauf zu achten, dass nicht mit zu viel Wasser gearbeitet wird, da dies die Wolkigkeit erhöht. Auf nicht saugenden Untergründen empfehlen wir den Edelputz in 2 Lagen à 1 mm mit Zwischentrocknung aufzuziehen. Mehr zur Verarbeitung ist im Arbeitsblatt 6.1 beschrieben