Glätteseife zur Behandlung von Tadelaktarbeiten

Glätteseife

translation missing: de.products.product.regular_price €0.00 €8.37 translation missing: de.products.product.on_sale Italienische MWst. inbegriffen


Die Glätteseife wird zur Schlussbehandlung mit Hochglanzeffekt für Stuccolustro- und Tadelaktarbeiten verwendet. Die Glätteseife besteht aus einer rein pflanzlichen Basis, ist frei von schädlichen Ausgasungen, transparent und leicht polierbar. Durch das Auftragen der Glätteseife auf frischen Kalk wird ein Teil dieser natürlichen Seife in sogenannte Kalkseifen umgewandelt, die der Wandoberfläche feuchtigkeits- und schmutzabweisende Eigenschaften (hydrophobierend) verleihen, ohne die Diffusionsfähigkeit zu beeinträchtigen. 

Reichweite: 400 l ca. 8 m²

Produktblatt Glätteseife: PDF File

Geseifter Kalk

Allgemeines:
Marseiller Seife wurde während des 17. Jahrhunderts erstmalig in Marseille hergestellt. An ihrer Rezeptur hat sich bis heute nichts geändert. Baumöle, vorwiegend Olivenöl, werden zum Sieden dieser Seife verwendet. Damit sie leichter löslich ist, wird sie genadelt. Marseiller Seife ist frei von künstlichen Tensiden o. ä. und vielseitig zu verwenden. Schonend in Wasser gelöst und auf noch ausreichend alkalische Kalkoberflächen wie z.B. Stuccolustro oder Tadelakt aufgetragen, wird ein Teil dieser natürlichen Seife in sog. Kalkseifen umgewandelt, die der Wandoberfläche feuchtigkeitsund schmutzabweisende Eigenschaften (hydrophobierend) verleihen, ohne die Diffusionsfähigkeit zu beeinträchtigen.

Anwendung:
Glätteseife dient als Schlußbehandlung mit Hochglanzeffekt für Stuccolustro- und Tadelakt- Arbeiten.

Eigenschaft:

  • thixotrop
  • transparent
  • hydrophobierend
  • schmutzabweisend
  • auf rein pflanzlicher Basis
  • lösemittelfrei

Zusammensetzung:
Marseiller Seife (Olivenölseife), Kalksinterwasser, Kieselsäure.

Lagerung:
Kühl, frostfrei und luftdicht verschlossen gelagert, ist die Glätteseife mind. 1 Jahr haltbar.

Reinigung der Werkzeuge:
Sofort nach Gebrauch mit warmem Wasser.

Entsorgung von Produktresten:
Eingetrocknet in den Hausmüll geben oder besser: Reste zum Reinigen und Auswaschen benutzter Pinsel verwenden.

Kennzeichnung:
entfällt, kein Gefahrgut